RSG-WM: Gold für Darja Varfolomeev mit den Keulen

Darja Varfolomeev vom Nationalmannschaftszentrum Rhythmische Sportgymnastik in Fellbach-Schmiden hat bei der RSG-WM in Sofia eine weitere historische Leistung vollbracht. Im Keulenfinale ließ sie die gesamte Konkurrenz hinter sich und wurde Weltmeisterin.

Darja Varfolomeev vom TSV Schmiden hat bei der RSG-WM in Sofia für einen Paukenschlag gesorgt. Die 15-Jährige zeigte im Keulenfinale einen starken Auftritt und profitierte davon, dass Titelfavoritin Sofia Raffaeli gleich zwei große Fehler unterliefen. Die Italienerin rutsche dadurch auf Rang drei ab. Silber gewann die Bulgarin Stiliana Nikolova. Die zweite deutsche Starterin Margarita Kolosov landete auf Rang fünf.

Das deutsche Duo darf sich nun noch auf das Mehrkampffinale am Samstag freuen.

Hier geht es zur Event-Website.

 

weitere News

Sonderpreis des LSVBW für Yuliya Raskina

Bei der Trainerpreisverleihung des Landessportverbandes Baden-Württemberg (LSVBW) wurde Markus Gaugisch als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Yuliya...

Weiterlesen

Nationale Kaderlisten gespickt mit Schwabenpower

Jedes Jahr aufs Neue richten sich die Blicke auf die Nominierungen für die Bundeskader der Olympischen Sportarten Gerätturnen, Rhythmische...

Weiterlesen

Stiftung OlympiaNachwuchs überrascht Viktoria Steinfeld

Die Sportgymnastin Viktoria Steinfeld ist die 100. Sportlerin, die von der Stiftung OlympiaNachwuchs im Jahr 2022 finanziell unterstützt wird.

Weiterlesen