Die deutschen Starterinnen im Einzel und der Gruppe. Bild: DTB

RSG-Weltmeisterschaft in Kitakyūshū

Vom 27. bis zum 31. Oktober kämpfen die Gymnastinnen bei der WM in Japan um die Titel.

Die deutschen Gymnastinnen stehen kurz vor den Weltmeisterschaften in Japan. Wie die Turnerinnen und Turner so werden auch die Gymnastinnen ihre Wettbewerbe in Kitakyūshū bestreiten. Im Einzel und in der Gruppe wird vom 27. bis zum 31. Oktober um die Titel geturnt. Der DTB wird im Einzel mit Margarita Kolosov (SC Potsdam/ TSV Schmiden) antreten.

Die Besetzung der deutschen Gruppe:

  • Viktoria Burjak (TSV Schmiden)
  • Nathalie Köhn (1. VfL Fortuna Marzahn / TSV Schmiden)
  • Daniella Kromm (TSV Schmiden)
  • Alina Oganesyan (TSV Schmiden)
  • Noemi Peschel (TSV Schmiden) 

Teammanagerin Isabell Sawade erläutert: „Es ist ein besonderes Jahr mit einer WM nach den Olympischen Spielen, die wir als Start für einen neuen Olympischen Zyklus betrachten. Insofern wollen wir optimal turnen und eine gute Platzierung mit der Gruppe erringen. Im Einzel ist das Mehrkampffinale der besten 18 erreichbar, wenn alles wirklich optimal läuft."

Weitere Informationen gibt es auf der FIG-Seite.

 

weitere News

Sonderpreis des LSVBW für Yuliya Raskina

Bei der Trainerpreisverleihung des Landessportverbandes Baden-Württemberg (LSVBW) wurde Markus Gaugisch als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Yuliya...

Weiterlesen

Nationale Kaderlisten gespickt mit Schwabenpower

Jedes Jahr aufs Neue richten sich die Blicke auf die Nominierungen für die Bundeskader der Olympischen Sportarten Gerätturnen, Rhythmische...

Weiterlesen

Stiftung OlympiaNachwuchs überrascht Viktoria Steinfeld

Die Sportgymnastin Viktoria Steinfeld ist die 100. Sportlerin, die von der Stiftung OlympiaNachwuchs im Jahr 2022 finanziell unterstützt wird.

Weiterlesen