Die deutsche Gruppe wird in Portimão durch Viktoria Burjak (TSV Schmiden, 3. von links), Daniela Huber (RSG Saar/ TV Rehlingen, 5. von links), Anni Qu (TV Eschborn, 1. von rechts), Alexandra Tikhonovich (Berliner TSC, 3. von rechts) und Sina Tkaltschewitsch (TSG Neu Isenburg, 1. von links) vertreten sein.

RSG-Challenge-Cup in Portimao

In Portimão (POR) wird vom 11. bis zum 13. Mai 2018 der FIG World Challenge Cup der Rhythmischen Sportgymnastik ausgetragen. Für Deutschland gehen sieben Gymnastinnen an den Start.

Beim Wettkampf der Gruppen wird der DTB durch Viktoria Burjak (TSV Schmiden), Daniela Huber (RSG Saar/TV Rehlingen), Anni Qu (TV Eschborn), Alexandra Tikhonovich (Berliner TSC) und Sina Tkaltschewitsch (TSG Neu Isenburg) vertreten, die alle am Stützpunkt Fellbach-Schmiden trainieren. Zuletzt trat die deutsche Gruppe beim Weltcup in Pesaro (ITA) an und belegte dort am Ende Platz 15.

Julia Stavickaja (Bremen 1860/TSV Schmiden) startet im Einzel-Wettkampf in Portugal. Die 16-Jährige absolvierte ihren letzten Wettkampf bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin und erturnte im Mehrkampf die Bronze- sowie drei Silbermedaillen in den Gerätfinals.

Alle Einzelheiten zum Challenge-Cup findet ihr hier.

weitere News

Europameisterschaften finden nicht statt

Die Europäische Turnunion (UEG) hat wegen der Corona-Virus-Krise alle Europameisterschaften abgesagt.

Weiterlesen

Gymnastik International am 7./8. März in Schmiden

Nach einer längeren Unterbrechung findet zum 25. Mal das Internationale Turnier des TSV Schmiden und des Nationalmannschaftszentrums in...

Weiterlesen

Jahresausblick in der Rhythmischen Sportgymnastik

Teamchefin Isabell Sawade setzt mit der Nationalgruppe den Fokus voll und ganz auf die zweite Qualifikations-Chance für die Olympischen Spiele.

Weiterlesen