Helen Kevric und das Deutsche Turnteam freuen sich auf das Abenteuer in Paris.

Olympische Spiele: Neun Schwaben auf dem Weg nach Paris

Vier Jahre harte Arbeit liegen hinter den Kandidatinnen und Kandidaten für die Olympischen Spiele in Paris. Bei den am 26. Juli beginnenden Wettkämpfen in Frankreich haben es nun neun aus dem STB-Verbandsgebiet stammende oder dort trainierende Sportler ins Turn-Team Deutschland geschafft.

Insgesamt starten in den vier olympischen Turn-Disziplinen Gerätturnen männlich und weiblich sowie Rhythmische Sportgymnastik und Trampolinturnen 16 Sportler für den DTB. „Umso stolzer sind wir, dass alleine neun davon aus dem STB-Verbandsgebiet stammen. Das zeigt welche tollen Voraussetzungen hier bei uns im Schwabenland herrschen, und mit wie viel Herzblut die Trainer und die Mitarbeiter an den Stützpunkten dabei sind. Besonders für diese ist das eine große Wertschätzung, wenn es am Ende zu so einem tollen Ergebnis reicht“, sagt Michael Bürkle, STB-Vizepräsident Olympischer Spitzensport.

Neun von 16 DTB-Olympioniken kommen aus dem STB-Verbandsgebiet

Besonders eng war der Zieleinlauf bei den Gerätturnerinnen aus schwäbischer Sicht. Nachdem die deutschen Turnerinnen bei der WM 2023 in Antwerpen um ein Zehntel die olympische Mannschaftsqualifikation verpasst hatten, waren zunächst nur Pauline Schäfer (Chemnitz) und Sara Voss (Köln) direkt qualifiziert. Der dritte und letzte Platz wurde dann unter allen anderen Turnerinnen ausgefochten. Letztlich setzte sich dann Helen Kevric (MTV Stuttgart) klar durch und darf nun als dritte Deutsche Turnerin gemeinsam mit ihrem Heimtrainer aus dem Kunst-Turn-Forum des Schwäbischen Turnerbunds, Giacomo Camiciotti, nach Paris fahren. Für Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart) bleibt vorerst nur die Reservistenrolle.

Bei den Gerätturnern sorgte Timo Eder (MTV Ludwigsburg) fast schon für eine kleine Sensation. Der 18-Jährige, der die Europameisterschaft zu Beginn des Jahres aufgrund seiner Abitur-Prüfungen noch verpasst hatte, ließ bei den beiden DTB-internen Qualifikationen viele arrivierte Turner hinter sich und wurde folgerichtig von Bundestrainer Valeri Belenki, der ebenfalls aus dem STB-Standort in Stuttgart stammt, für Paris nominiert. Milan Hosseini, der in Berlin trainiert, aber noch für seinen schwäbischen Heimatverein TG Böckingen startet, ist Ersatzturner.

18-Jähriger Eder: Erst Abi, dann Olympia-Qualifikation

In der Rhythmischen Sportgymnastik und im Trampolin stellte sich die Nominierungslage dagegen deutlich klarer dar. Haben sich in letzterer Disziplin keine STB-Athleten qualifiziert, so war die Ausgangslage in der RSG relativ eindeutig: Neben der sechsfachen Weltmeisterin Darja Varfolomeev (TSv Schmiden) hat auch ihre Nationalmannschaftskollegin Margarita Kolosov (SC Postdam) das Ticket gebucht sowie die deutsche Gruppe. Alle Gymnastinnen trainieren im STB-Verbandsgebiet unter ihren Trainerinnen Yuliaya Raskina und Camilla Pfeffer sowie Teamchefin Isabell Sawade.

Schwabenpower in Paris

► Gerätturnen

  • Helen Kevric (MTV Stuttgart)
  • Timo Eder (MTV Ludwigsburg)

Ersatz

  • Milan Hosseini (TG Böckingen)
  • Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart)

Trainer

Giacomo Camiciotti

Bundestrainer Valeri Belenki

 

► Rhythmische Sportgymnastik

Einzel

  • Darja Varfolomeev (TSV Schmiden)
  • Margarita Kolosov (SC Potsdam)

Ersatz

  • Anastasia Simakova (TSV Schmiden)
  • Viktoria Steinfeld (TSV Schmiden)

Trainerin

Yuliya Raskina

Teamchefin

Isabell Sawade

 

Gruppe

  • Anja Kosan (SC Siemensstadt)
  • Daniella Kromm (TSV Schmiden)
  • Alina Oganesyan (TSV Schmiden)
  • Hannah Vester (TB 1889 Oppau)
  • Emilia Wickert (TSG Söflingen)
  • Ersatzgymnastin
  • Melanie Dargel (TG Worms)

Bundestrainerin

Camilla Pfeffer


Zeitplan

Samstag, 27.7.

11:00 Start MAG: Subdivision 1 mit GER

20:00    MAG: Start letzte Subdivision

Sonntag, 28.7.

09:30    WAG: Start Subdivison 1

11:30    WAG: Subdivision 2

21:10    WAG: Start letzte Subdivision

Montag, 29.7. 

17:30    MAG: Teamfinale

Dienstag, 30.7.

18:15    WAG: Teamfinale

Mittwoch 31.7.

17:30    MAG: Mehrkampffinale

Donnerstag, 1.8.

18:15    WAG: Mehrkampffinale

Freitag, 2.8.

12:00    TRA: Damen Qualifikation

13:50    TRA: Damen Finale

18:00    TRA: Herren Qualifikation

19:45    TRA: Herren Finale

Samstag, 3.8.

15:30    MAG: Boden Finale

16:20    WAG: Sprung Finale

17:10    MAG: Pauschenpferd Finale                              

Sonntag, 4.8.

15:00    MAG: Ringe Finale

15:40    WAG: Stufenbarren Finale

16:25    MAG: Sprung Finale                       

Montag, 5.8.

11:45    MAG: Barren Finale

12:36    WAG: Schwebebalken Finale

13:31    MAG: Reck Finale

14:20    WAG: Boden Finale

Donnerstag, 8.8.

10:00    RG: Einzel Mehrkampf Qual - Teil 1 von 2

15:00    RG: Einzel Mehrkampf Qual - Teil 2 von 2

Freitag, 9.8.

10:00    RG: Gruppe Mehrkampf Qualifikation - 1/2

11:15    RG: Gruppe Mehrkampf Qualifikation - 2/2

14:30    RG: Einzel Mehrkampf Finale

Samstag, 10.8.

14:00    Gruppe Mehrkampf Finale

weitere News

RSG-Weltcup: Medaillen geholt, aber nicht fehlerfrei geturnt

Darja Varfolomeev hat beim Weltcup in Rumänien Gold mit Ball und Keulen geholt, Margarita Kolosov Bronze mit dem Reifen.

Weiterlesen

Württembergische Nachwuchsmeisterschaften, Landesfinale Einzel–Gruppe–Duo

Am 22.06.2024 wurden die Württembergischen Nachwuchsmeisterschaften, Landesfinale Einzel-Gruppe-Duo in Tübingen ausgetragen. Hier haben die jungen...

Weiterlesen

RSG-Team für Olympia nominiert

Noch am Tag der letzten und entscheidenden Olympia-Qualifikation in Fellbach-Schmiden hat sich der Deutsche Turner-Bund auf sein Turn-Team der...

Weiterlesen