Home

„enjoy your rhythm“-Gala begeistert

Foto: Chen

28.09.16

Als Diana Babalola ihren „enjoy your rhythm“-Song anstimmte, gab es kein Halten mehr in der Fellbacher Schwabenlandhalle. Nicht nur alle Akteure auf der Bühne stimmten mit ein und tanzten gemeinsam, auch die rund 600 Gäste. Sie alle waren von der 90-minütigen Premierenshow unter Regie von Yuliya Raskina restlos begeistert.

Die Veranstaltung in der Fellbacher Schwabenlandhalle bot den perfekten Rahmen, um die elf schwäbischen Teilnehmer an den Olympischen Spielen im Turnen offiziell wieder in der Heimat zu begrüßen und Danke zu sagen. Fellbachs erstem Bürgermeister Günter Geyer, in dessen „Hoheitsgebiet“ ja auch das Nationalmannschaftszentrum Rhythmische Sportgymnastik liegt, sagte: „Wir freuen uns sehr, Sie alle hier begrüßen zu dürfen. Für uns war sofort klar, dass wir die „enjoy your rhytrhm“-Gala und den Olympia-Empfang in unserer Stadt ausrichten wollen.“

STB-Vertreter Markus Frank, Vizepräsident Finanzen, brachte seinen Respekt gegenüber den Olympioniken zum Ausdruck: „Ich ziehe den Hut vor Eurer Leistung und wir alle sind sehr stolz auf Euch.“

Und auch Rainer Brechtken ließ es sich nicht nehmen, wenige Tage vor seinem Rückzug als Präsident des Deutschen Turner-Bunds, noch einmal persönliche Worte an alle Beteiligten zu richten: „Der Schwäbische Turnerbund kann sich ja schlecht selber loben, deshalb mache ich das nun. Es ist wichtig, dass wir solch starke Landesturnverbände haben, die bereit sind, den Spitzensport mit zu organisieren. Und beim STB wird das hervorragend vorgelebt. Ich würde mir wünschen, wir hätten noch mehr solcher Landesturnverbände. Allen Verantwortlichen und den Sportlern sage ich daher heute ausdrücklich Dankeschön und bitte gleichzeitig darum nicht nachzulassen, damit wir uns mit ähnlichen Erfolgen wie in Rio auch im Jahr 2020 in Tokio präsentieren können.“

Zunächst stand für alle Anwesenden aber die „Belohnung“ an. Bei der „enjoy your rhythm“-Gala wurden sie 90 Minuten auf höchstem Niveau unterhalten. Beatboxer Robeat führte durch das Programm von Regisseurin Yuliya Raskina, die als Landestrainerin am Nationalmannschaftszentrum Rhythmische Sportgymnastik Fellbach-Schmiden aktiv ist und bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney Silber gewonnen hat. Ihr Können zeigten unter anderem David Schnabel auf dem Fahrrad, die Tanzgruppe JustP vom GSV Pleidelsheim, Diabolo-Jongleur Malte Strunk und Marina Skulditskaya mit den Hula-Hoop-Reifen.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, dem ist die TurnGala des Badischen und Schwäbischen Turnerbunds ans Herz gelegt. Diese tourt vom 27. Dezember bis zum 15. Januar durch ganz Baden-Württemberg. Mehr Informationen gibt es online unter turngala.de

Zurück